Gesundenuntersuchung

Die Krankenkassen zahlen jedem Versicherten ab 18 eine Gesundenuntersuchung pro Jahr. Die Vorteile eines jährlichen Komplettchecks liegen auf der Hand. Erkrankungen können frühzeitig erkannt werden und so optimal therapiert werden.

Was beinhaltet eine Gesundenuntersuchung?

- erster Schritt ist eine Blutuntersuchung. Dafür kommen Sie am Donnerstag zwischen 7.00 und 9.00 in die Ordination. Nach einem kurzem Pieks ist die Sache erledigt und nach einem EKG können Sie die Ordination auch schon wieder verlassen. Wichtig ist, dass Sie nüchtern zur Blutabnahme erscheinen.

- am Tag der Blutabnahme sollten Sie einen gelben Anamnese-Bogen als kleine "Hausaufgabe", sowie bei über 50jährigen ein Kuvert für Stuhlproben erhalten haben. Nach Terminvereinbarung folgt der zweite Teil der Gesundenuntersuchung, zu der sie Anamnese und Stuhlprobe mitbringen. Bei diesem zweiten Arztbesuch werden Sie auf "Herz und Nieren" überprüft und Ihre Blutwerte werden kontrolliert und mit Ihnen gemeinam analysiert.

- gegebenenfalls werden Überweisungen für fachärztliche Untersuchungen ausgestellt.

- falls Risikofaktoren oder Erkrankungen entdeckt wurden, wird mit Ihnen eine optimale Vorgangsweise erarbeitet.